Voraussetzungen zur Ausbildung zum Besuchshunde-Team

Sie möchten mit ihrem Hund als Besuchshunde-Team arbeiten und haben gemeinsam mit Ihrem Hund Freude an der Arbeit mit Menschen.

Eignungsvorrausetzungen für den Besitzer

  • aufgeschlossen gegenüber verschiedenen Lernmethoden
  • lernfreudig
  • Verbindlichkeit und die Bereitschaft regelmäßige Besuche auch wahrzunehmen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • ein therapeutischer Beruf ist nicht notwendig

Eignungsvorausetzungen für den Hund

  • Mindestalter von 18 Monaten
  • menschenbezogen, lernfreudig und aufgeschlossen
  • hohe Reizschwelle gegenüber Lärm
  • ruhig und ausgeglichen
  • gut sozialisiert
  • nicht übermäßig schreckhaft
  • kontrollierbar und abrufbar in kritischen Situationen
  • gute, vertrauensvolle Bindung zum Hundeführer
  • Gesundheitszeugnis
  • läufige Hündinnen dürfen während dieser Zeit in der Ausbildung pausieren.

Generell ist zu sagen, dass jeder Hund unterschiedliche Kompetenzen hat. Während manche sehr geduldig mit Kindern sind, fühlen sich andere besonders wohl in der Gegenwart von älteren Menschen.Die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig und es ist wichtig im Vorfeld zu überlegen, welcher Bereich für den Hund, aber auch für den Menschen geeignet ist.

Vor dem Beginn der Ausbildung müssen vorliegen:

  • Eignungstest des Hundes
  • Gesundheitsnachweis
    • regelmäßige Impfungen gemäß aktuellem ortsbezogenem Impfkalender (meist Tollwut, Staube, Hepatitis, Leptospirose, Parvospirose und Zwingerhusten)
    • regelmäßige prophylaktische Behandlung gegen Ektoparasiten wie Zecken und Flöhe
    • regelmäßige Entwurmungen
  • Mitgliedschaft im Verein Hunde streicheln Herzen e.V. liegt vor
  • unterzeichnete Vereinbarung zwischen dem Hundebesitzer und dem Verein liegt vor.

Die Ausbildung zum Besuchshunde-Team übernimmt der Verein (mit Ausnahme einer Schutzgebühr)

 

Haben Sie Spaß und Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit mit Ihrem Hund?

Sprechen Sie uns gerne an 😉